Radix Musikwerkstatt

Bereits zum sechsten Mal entführt die Radix Musikwerkstatt vom 28. August bis 1. September 2022 hinein in den Kosmos des (volks)musikalischen Spiels in seiner kreativen Lebendigkeit.

Neben tanzbarem und sinnlichem Repertoire, welches in den Kursen neu erlernt oder in Sessions ausgetauscht, aufgefrischt und wiederholt wird, bietet die Radix wieder wertvolle Erfahrungen im Ensemblespiel sowie dem Ausprobieren von Tanzschritten. Gelernt wird direkt von Menschen und übers Hören (und nicht vom Notenblatt), ein Seminar-Notenheft gibt’s dennoch als Handreiche. Bei der Radix Musikwerkstatt finden alle ihre Rolle – und schlüpfen vielleicht zwischendurch auch in eine ganz Neue.

Kursleitung:

Evelyn Fink-Mennel – Tel. +43 (0) 676 43 55 055

Anreise:

für GenießerInnen, Sonntag, 28.08.2022, ab 15 Uhr (18.30 Abendessen)

Kursbeginn: Montag, 29.08.2022 um 09:15 Uhr

Bitte vor Kursbeginn an der Pforte einchecken.

Kursende: Donnerstag, 01.09.2022 um 12:00 Uhr


Im Vordergrund der Radix stehen vor allem Spaß und Freude am gemeinsamen Musizieren im bezaubernd schönen Areal der Propstei St. Gerold im Biosphärenpark Großes Walsertal.

TeilnehmerInnenkreis

Studierende/MusikschülerInnen und LehrerInnen, Amateure und Profis, musizierende Familien oder bestehende Ensembles. Da der Unterricht in Gruppen stattfindet, wird Spielerfahrung am Instrument vorausgesetzt (Schnuppern für AnfängerInnen ist jederzeit möglich).

Unterkunft

Die Propstei St. Gerold bietet allen Kursteilnehmenden Einzel-, Doppel- und Mehrbettzimmer im stimmigen Ambiente benediktinischer Kultur und Gastfreundschaft in

der Propstei selbst sowie im nahegelegenen Gasthof Kreuz an.

Zimmerreservierung

(Selbstbucher)

mit Halb- oder Vollpension

Propstei St. Gerold, 6722 St. Gerold, Vorarlberg

Kontakt:

propstei@propstei-stgerold.at

www.propstei-stgerold.at


Rahmenprogramm 2022

Tägliches Morgenplenum und allabendliche Musizier-Sing-Tanz-Aktionen.

Impulsworkshops zum „improvisierten Tanzen“ mit dem KünstlerInnenkollektiv des BAG-Projektes „Tanz auf Reisen“ rund um Wanda Leben & Toni

Hacker

Präsentation und Einführung in die Lern- und LehrApp „applaus.schule“ mit Katharina Baschinger

Radix-Abschlussfest am Mittwoch, 31. August ab 19.30 Uhr in der Propstei St. Gerold.

Kursangebot 2022

Walserherbst Radix Musikwerkstatt Evelyn-Fink-Mennel

Evelyn Fink-Mennel (Kursleitung)

Kinder Fiddle-Klasse, alle Streichinstrumente, Singen/Jodeln im Plenum

Assistenz: Irma-Maria Troy

Evelyn Fink-Mennel, Initiatorin und Leiterin der Radix Musikwerkstatt, begleitet die Werkstätten und das Rahmenprogramm während der Kurstage.

— Mehr

Ihr Kurs richtet sich an junge, junggebliebene und begeisterungsfähige StreicherInnen, die Freude und Lust haben, auf ihren Instrumenten österreichische und europäische Tanzmusik zu fiddeln und einen vertiefenden Einstieg in diese Spielarten zu bekommen. Der Kurs wird von der Geigerin Irma-Maria Troy assistiert und kann sich nach Bedarf instrumentenübergreifend zur Band der "Radix-Jüngsten" erweitern.

Voraussetzungen

Grundkenntnisse in der ersten Lage mit erster und zweiter Griffart sowie die Lust am Singen und Musiklernen nach Gehör. Alles andere ergibt sich spielerisch.

Katharina Baschinger

Steirische Harmonika

Katharina Baschinger spielt seit ihrem 5. Lebensjahr mit Begeisterung Steirische Harmonika. Sie studiert Jazz an der Bruckneruni Linz, Steirische Harmonika am Morzarteum Salzburg und konzertiert mit dem Ensemble "Diatonische Expeditionen" im deutschsprachigen Raum. Gemeinsam mit IT-Experten entwickelt sie aktuell die Online-Musikplattform "applaus.schule" welche sie im Rahmenprogramm der heurigen Radix vorstellen wird.

— Mehr

Kursrepertoire

Volksmusik, Jazz, Pop, Klassik – Weltmusik. Nichts davon muss sein, aber alles darf – auch auf der Steirischen Harmonika. Katharina spielt nicht nur alle „Stückln“ auf diesem Instrument, sie forciert als Lehrerin die stilistische Breite und das instrumentenübergreifende Ensemblespiel auch im Unterricht. Im Kurs gibt es neben dem gemeinsamen Musizieren und Üben genug Raum, um stilistische, spiel- und bühnentechnische sowie didaktische Fragen zu stellen.

Ob Musikschullehrende, Studierende oder erst ganz frisch Eingestiegene, alle Spielniveaus sind Willkommen. Der Kurs ist offen für alle Altersgruppen!

Stimmungen für Steirische Harmonika

Wenn möglich bitten wir die Kursteilnehmenden vorrangig GCFB mitzubringen (= Stimmung für das Ensemblespiel), ansonsten weiters ADGC, BEsAsDes, (CFBEs)

Veera Kuisma

Streichinstrumente, Gitarre, Kontrabass

Die finnische Musikerin, Multiinstrumentalistin und Komponistin Veera Kuisma spielt neben Geige und Klavier auch Harmonium. Der Hintergrund ihres Schaffens steht vor allem in der nordischen Tradition, wobei sie sich von verschiedenen Stilen wie der Keltischen und der Old-Time Music

(Folk) beinflussen lässt.

— Mehr

Veera hat am Berklee College of Music in Boston studiert, ihren Masterabschluss machte sie an der Sibelius-Akademie in Helsinki. Veeras Kurs konzentriert sich auf das Repertoire der traditionellen und neuen nordischen Musik. Im Mittelpunkt stehen die bekannten Genres (Jenkka/Schottische, Polska, Polka, Walzer) mit groovigen Melodien und ineressanten Harmoniestimmen. Neben den nordischen Stücken wird im Kurs von Veera auch ein Blick auf einige ihrer Lieblingsstücke aus der

Old-Time, der keltischen Musik oder dem Balkan geworfen.

Voraussetzungen

Basierend auf der gemeinsam auswendig gelernten Melodie eines Stückes wird im Anschluss ein Arrangement entwickelt. Der Kurs ist offen auch für „Nicht-Streicher“.

Markus Prieth

Jodeln und Vokal-Instrumentales Jodelorchester

Markus Prieth ist begeisterter Jodler, Sänger und Raffele/Gitarre spielender Frontman der Südtiroler Gruppe „Opas Diandl“.

— Mehr

Er lädt heuer zum Vokalkurs rund um das Jodeln und Jodelspiel. Zusätzlich (aber nicht als eigenständiger Instrumentalkurs!) bietet er am Montag und Dienstag am Vorabend je eine Einheit für

Raffele/Gitarrenmusik an – falls sich wieder genug InteressentInnen einfinden.

Kursinhalt

Teilnehmende aller Altersgruppen üben den typischen Stimmgebrauch beim Jodeln, lernen mehrstimmige Jodler und die Freiheit, Jodler so „zurecht“ zu singen, zu variieren und neu zu erfinden, wie es einen erfreut. Markus bringt auch Jodelrepertoire mit, das förmlich nach Raffele/Gitarrenmusik-Mitwirkung „schreit“. Am Mittwoch führt er – sollte sich eine Raffele/Gitarrenmusik formieren – die SängerInnen mit den InstrumentalistInnen im großen Chor zusammen.

Hansjörg Gehring

Kontrabass, Akkordeon-Begleitung

Im Kurs mit dem Allgäuer Kontrabassisten, Akkordeonisten und Dudelsackspieler Hans Jörg Gehring dreht sich alles um die Grundlagen des rhythmischen und harmonischen Fundaments der Tanzmusik. MusikerInnen, die sich in dieser Rolle austoben wollen, sind mit Kontrabass und Akkordeon in diesem Kurs bestens aufgehoben.

— Mehr

Kursinhalt und Voraussetzungen

Für die Anwendung im Ensemblespiel arbeiten wir an den Grundrollen der harmonischen Begleitung (Funktionsbass, Wechselbass, Durchgänge, Beat/Offbeat: Bass/Nachschlag). Einfache bis erweiterte Harmoniemodelle werden dabei kennengelernt und im Ensemblespiel umgesetzt. Fragen zu Timing/Mikrotiming werden umgesetzt. Auf spieltechnische Aspekte wird individuell eingegangen.


Radix Musikwerkstatt

Anmeldeformular

Bereits ausgebucht: Streichinstrumente (Antti Järvelä), Kinder Fiddle-Klasse (Evelyn Fink-Mennel)
Erst die Überweisung der Kursgebühren gilt als verbindliche Anmeldung. Wir informieren Sie in einem separaten Schreiben über die Zahlungsmodalitäten.
➔ Datenschutzerklärung (neues Fenster wird geöffnet)

Welche Farbe hat der wolkenfreie Himmel?


Eine Veranstaltung des Walserherbst Festivals in Zusammenarbeit mit dem Vorarlberger Landeskonservatorium. Das Vorarlberger Volksliedwerk unterstützt die Werkstatt mit einem finanziellen Beitrag (Jugendförderung).

Eine Veranstaltung des Walserherbst Festivals in Zusammenarbeit mit dem Vorarlberger Landeskonservatorium. Das Vorarlberger Volksliedwerk unterstützt die Werkstatt mit einem finanziellen Beitrag (Jugendförderung).