Walser Herbst-Logo
AusstellungenLiteraturMusikFilm
WORKSHOPS & VORTRÄGEFeste 
     

 

VORTRAG MIT KRÄUTERROSA
Sa 30.08. / 14:00 / Hotel Kreuz BUCHBODEN

In beeindruckender und profunder Art gewährt uns Kräuter Rosa einen tiefen Einblick in das uralte Wissen über Kraft, Einsatz und Wirkung der Bäume und Kräuter, die in unserer Gegend wachsen.

Eintritt: € 12,–
Anmeldung: info@alchemilla.at
–––

 

Programmheft

Maria Walcher und Evelyn Fink-Mennel

Jodelworkshop
Uga Uga, zju-huhui, oder jodeln als Überlebenstraining
Sa 30.08. / 14:00 bis So 31.08. / 11:00 / Uga Alp DAMÜLS


Im Vorfeld des Jodler- und Sängertreffens findet im Rahmen des Walserherbst 2014 ein Jodelworkshop vor Ort auf Michels Alphütte (Fam. Metzler) statt. Die Workshopteilnehmer wirken anschließend beim Jodler- und Sängertreffen am Sonntag, 31. August mit.

Workshop-Leitung: Evelyn Fink-Mennel, gemeinsam mit Maria Walcher und Norbert Hauer (Niederösterreich) sowie Clara Sattler (Südtirol)

Treffpunkt und Beginn: Samstag, 30.8. 2014 um 14:00 Uhr bei der Bergstation Ugabahn Damüls, dann 10 Minuten Gehzeit zu Michels Alphütte.

Kurskosten: € 80,– pro Person inklusive Älpler-Abendessen am Samstag und Übernachtung im Berggasthof Uga Alp (Mehrbettzimmer mit Frühstück; Getränke exklusive)

Infos & Anmeldung: office@walserherbst.at
–––

 

Programmheft

© AO&

Kochen mit WildkrÄutern am offenen Feuer
Kleine Kräuterkunde mit praktischer Anwendung
Mo 01.09. / 15:00 / Kräuterhaus Mühle BUCHBODEN

Christine Giera verbindet die Kraft der Wildkräuter mit der Energie des Feuers. Kochen am offenen Feuer, im Schutz der Gemeinschaft, wie in frühester Zeit – ein Fest für Leib und Seele. Christine Giera ist Natur- und Landschaftsführerin, Wildkräuterfrau und leitet die Geschäftsstelle des Allgäuer Kräuterland e.V.. Sie lebt mit ihrer Familie im Allgäu.

Kursbeitrag: € 25,–

Info & Anmeldung: info@alchemilla.at oder office@walserherbst.at
–––

 

Programmheft

Mundart-Schreibwerkstatt
Do 04.09.–So 07.09. / Bad Rothenbrunnen BUCHBODEN

In der inspirierenden Atmosphäre des Alpengasthofs Bad Rothenbrunnen treffen sich Menschen, die sich dem kreativen Schreiben in Mundart hingeben. Sie gehen auf Suche nach Lauten und Silben, Wörtern und Sätzen und holen aus dieser Sammelkiste zauberhafte Texte hervor. Unterstützt werden die Schreibenden von den beiden Werkstattleiterinnen Erika Hössli (Splügen/Schweiz) und Elisabeth Burtscher (Fontanella/Vorarlberg).

Info & Anmeldung: +43 (0)664 123 55 17 oder elisabeth.burtscher@fontanella.at
–––

 
 

OFFENE WEBWERKSTATT
Sa 06. & So 07.09. / 10:00–17:00
Textilwerkstatt BUCHBODEN

Zum Programm des WALSERHERBST arbeiten Weberinnen am 6. und 7. September von 10–17 Uhr in der Textilwerkstatt Buchboden an verschiedenen Webstühlen und laden zur Information über Technik, Material und Umsetzung des Handwerks Weben und zum Zuschauen ein.
–––

 

Programmheft

© Heimo Lammer

Korbbinden aus GrÄsern und KrÄutern
Sa 06.09. / 10:00–17:00 / Feldhotel BUCHBODEN

Einen ganzen Tag lang bieten wir die Möglichkeit unter fachkundiger Anleitung von Renate Schmidrathner (Niederösterreich) die Fertigkeit des Korbbindens mit getrockneten Gräsern und Kräutern zu erlernen. Ein handwerklich-
duftendes Ereignis!

Info & Anmeldung: office@walserherbst.at
–––

 

Programmheft

© Nikolaus Walter

MUSIZIERTAG „SPEZIAL“
Sa 06.09. / 09:00–17:00 / Feldhotel BUCHBODEN

Wir laden zu einem speziellen Musiziertag, bei dem gezupft, geblasen, gestrichen und gesungen wird. Weiter lesen ... Weiterlesen

Treffpunkt: 9:00 Uhr im Feldhotel
Arbeit in Gruppen: 9:30–12:30 & 14:00–17:00 Uhr
Ab 17:00 Uhr öffentliches „Rundumhören“ in den Musikwerkstätten

Unkostenbeitrag: € 10,– inklusive Mittagstisch im Feldhotel in Buchboden

Info & Anmeldung: office@walserherbst.at | 0699/10 61 62 51
–––

 

Programmheft

© Ewa Krauze

Vom Leinsamen zum Leinenkleid
Workshop mit Ewa Krauze (Polen)
Sa 06.09. / 16:00–18:00 / Kultursaal RAGGAL

Die Verarbeitung von Leinen gehört zum ältesten Handwerk unserer Erde. Bereits vor 6.000 Jahren wussten die Ägypter die Qualität des Leinens zu schätzen und nannten es „gewebtes Mondlicht”. Niederschlesien, die Heimat von Ewa Krauze, ist besonders eng mit der Leinenproduktion verknüpft. Dort hat sie nach den Wurzeln des Leinens zu graben begonnen und den langen Faden der Tradition weiter gesponnen.
In ihren Workshops verwendet sie eine Vielzahl an Requisiten wie Originalwerkzeuge und alte Maschinen, Garne und Stoffe, Bilder und Fotos. Sie führt die Leinenpflanze in ihren verschiedenen Stadien vor und demonstriert deren traditionelle Verarbeitung.

Ewa Krauze ist Absolventin der Schlesischen Universität in Cieszyn. Sie lebt als freie Künstlerin und Kunstlehrerin im Riesengebirge.

Unkostenbeitrag: € 5,–

Info & Anmeldung: office@walserherbst.at
–––

 

 

 

 
  facebook